Twitter Facebook YouTube RSS
  • Blog
  • Jun 10, 2010
  • 1 Comment
  • Schlagwörter: , , , , , ,
  • Print This Post

Ambient Media auf der Überholspur

Während klassische Werbeformen immer schwieriger an den Mann zu bringen sind und das Social Web in vielen touristischen Unternehmen noch argwöhnisch aus der Ferne betrachtet wird, zieht Ambient Media an allen vorbei. Ambient Media steht für innovative Werbeformen im direkten (Alltags-/Freizeit-) Umfeld der Zielgruppe. Und diese wachsen wie wahnsinnig: Weil immer wieder neue Werbemöglichkeiten aufgetan werden und die Ergebnisse, vor allem im Vergleich mit klassischen Medien, einfach stimmen!

Während der deutsche Werbemarkt 2009 einknickte, konnte das Ambient Marketing die Umsätze so zweistellig steigern, so Stefan Wasmuth, Vorstand des Fachverbands Ambient Media (Quelle: HB vom 08.06/First Ray Branchennews). Die Wirkungsweise von knapp 80 ausgewählten Ambient Werbeformen werden im Rahmen der Ambient Media Analyse (AMA) regelmäßig erhoben und beweisen hervorragende Resultate. Hier eine kleine Auswahl der verschiedenen Werbeträger :

Aufblasbare Elemente (Inflatables)
Diaprojektionen an Hauswänden
Gebrandete Grünflächen
Graffiti
Heißluftballone und Luftschiffe
Infokarten
Promotion
Saugnapfkarten an PKW
Tropfenfänger für Eishörnchen
Türhänger
Werbung auf Gullydeckeln
Elektrostatisch aufgeladene Folien
Coffee-to-go-Becher
Bäckereitüten
Bodengrafiken
Plakatrahmen
Survival-Pakete
Gepäckwagen
Installationen
Sampling
Videoscreens und Plasma-Bildschirme
Friseur-Salons
Spiegelwerbung
Driving-Range-Bälle
Gebrandete Golflöcher
Riesenposter
Werbung an E-Trolleys
abreißbare Stadtpläne
Flyer, Folder & Magazine
Gratispostkarten
Toilettenwerbung
Umkleidekabinen
Sportsbars
Banner
Getränkeuntersetzer
Sampling
Videoscreens
Plakatrahmen
Videotheken
Gebrandete Videohüllen
Einleger für DVD- und
VHS-Hüllen

Wir Agenturen haben an dieser Werbeform eine Menge Spaß, weil der Kreativität auch über die o.g. Werbeträger hinaus kaum Grenzen gesetzt sind. Und für die Unternehmen bietet sie eine klasse Alternative zu herkömmlichen Medien: Weil die Menschen in Situationen angesprochen werden, in denen sie offen für Informationen sind, arbeitet das Ganze auch noch. Und liefert nebenbei viel Aufmerksamkeit, Brand Awareness und, wenn man’s richtig anfasst, sogar PR.

In der Touristik ist hier bisher noch viel ungenutztes Potenzial und Lücken, die gefüllt werden wollen (wir sind natürlich dabei, mehr dazu bald hier!). Kennen Sie Beispiele, oder haben selbst schon Erfahrungen mit diesem Medium gemacht?

Author: Daniela Kämmerer

Marketing-Konzeption, Strategie, Beratung, Kooperationen

1 Comment

  1. […] der gerade mit rasender Geschwindigkeit durch die Werbewelt tobt. Nicht umsonst, denn wir wir an anderer Stelle schon festgestellt hatten, gibt’s hier für vergleichsweise schmales Geld noch viel Effekt. […]

Schreibe einen Kommentar zu Das Paradies in der Fußgängerzone | WuH-Blog Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.